Bewusstseins-Kontrolle Jede Organisation zerfällt, wenn ihre Mikro-Entitäten ihre individuellen Ziele nicht mehr in der Organisation verfolgen können. Deshalb macht das führende Bewusstsein (Die Machthaber) alles dafür, dass das öffentliche Bewusstsein der Organisation keine schädlichen Ideen für die Organisation enthält.

 

Kognitiv unsichtbar‘ sind Verletzungen moralischer Normen, wenn sie zwar als Fakten sichtbar sind, jedoch in einen Kontext eingebettet sind, der verhindert, dass Schlussfolgerungen aus ihnen gezogen werden.

 

Insbesondere werden in derartigen Fällen keine Beziehungen zu vergleichbaren Fällen hergestellt, die von den jeweiligen Eliten nach gänzlich anderen Kriterien bewertet werden.

 

Ein Beispiel sind die sog. gezielten Tötungen („targeted killings“) der USA, die von den USA als Sicherheitsrisiko angesehen werden. Derartige Morde stellen einen klaren Bruch des Völkerrechts dar und würden in vergleichbarer Weise nicht akzeptiert, wenn sie von Russland oder China durchgeführt würden, die von der ‚öffentlichen Meinung‘ als ‚Gegner‘ angesehen werden.

Prof. Dr. Rainer Mausfeld

Demokratie, Psychologie und Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements.

 

Thema seiner Arbeit sind Techniken, die dazu dienen, schwerwiegende Verletzungen moralischer Normen durch die herrschenden Eliten für die Bevölkerung moralisch und kognitiv unsichtbar zu machen. Prof. Dr. Rainer Mausfeld

 

Professor Mausfeld bietet anhand von vielen Beispielen einen Einblick in die tatsächliche Verwaltung unserer Demokratie und wie mit den Techniken des Meinungs und Empörungsmanagements das Volk in Apathie und der Illusion des Informiertseins gehalten wird. Wie einer der Kommentatoren des Videomitschnittes vom Vortrag auf Youtube schrieb, „Etwas trocken im Anbiss, aber kernig und gehaltvoll beim Kauen …“ oder ein anderer „Das sollte man allen Realitätsverweigerern unter die Nase reiben. Die Perfidität hat System.“