Ziele der Organisation Das oberste Ziel fast aller Organisationen besteht in der Ausweitung ihrer Macht, ihres Einflusses auf das Verhalten der Menschen. Erst in zweiter Linie haben sie das Ziel, das sie offiziell nach außen vorgeben. Bei der Mehrheit der Organisationen kommt das wirtschaftliche Wachstum an zweiter Stelle ihrer Ziele. Wirtschaftsunternehmen streben immer das Marktmonopol an, weil das eine Gewinnmaximierung verspricht. Die langfristige Nachhaltigkeit ihrer Existenz kommt erst an dritter Stelle, weil sie davon ausgehen, dass die ersten zwei Ziele das schon Regeln.

Kontrolle

Ich betrachte hier nur META-Organisationen. META-Organisationen streben die globale wirtschaftliche Vormachtstellung an. Es sind vier Hauptfelder, deren globale Kontrolle sie anstreben: Ressourcen der Wirtschaft, Regeln der Wirtschaft, Regierungen und Entscheider. Haben sie die Kontrolle über diese vier Felder in einem Bereich der Erde, dann haben sie dort die absolute Macht. Die westliche Geldmonarchie hat diese Macht im ganzen amerikanischen Kontinent, in ganz Australien, in fast ganz Europa und in vielen Ländern in Asien und Afrika.