was unser Bewusstsein ist!

Print Friendly, PDF & Email

Die Wissenschaft versteht nicht, wie unser Bewusstsein zustande kommt oder aus was es besteht.

 

Alle Wissenschaftler, die eine Anstellung in einem Unternehmen im Wissenschaftsbetrieb haben wollen oder sich erhalten wollen, müssen erkennen lassen, dass sie zu dem fundamentalen Glaubenbekenntnis der Wissenscahft stehen:

 

„Alles Geschehen im Universum basiert auf dem Zusammenspiel von Materie-Entitäten, die sich zu den unterschiedlichen Erscheinungen, die wir im Leben erfahren, zusammenfinden können.“

 

Dieses Glaubensbekenntnis nennen wir das MATERIE-DOGMA. Es gibt nicht viele Wissenschaftler, die dieses Glaubenbekenntnis öffentlich anzweifeln. Macht das jemand, dann wird er schnell von den Handlanger der Kapitalisten in die Ecke der Spinner , der Esotheriker oder gar der Sozialisten gestellt.

 

Er wird so beruflich vernichtet. Denn was die Masse der Menschen glaubt zu wissen, wird heute nicht mehr durch die verschiedenen Kirchenorganisationen bestimmt, sondern von den Hauptmedien in jedem Land der Erde.

 

Alle Hauptmedien der Menschheit hängen vom Geld ab, weil das eigentliche Machtsystem der Erde der Kapitalismus ist und nicht irgendeine Fake-Demokratie, die auch nur der Ruhigstellung und Desinformation der Massen dient. Die eigentlichen Machthaber der Menschheit sind die Herrscher des Geldsystems.

 

Dies ist der Grund dafür, dass unser Bewusstsein unbedingt von Materie-Erscheinungen erzeugt werden soll. Die Idee, dass man auch GEIST als eigentliche Ursubstanz allen Seins ansehen kann, darf offiziell nicht gedacht werden, weil diese Erkenntnis in der Menschheit viel bewegen würde.

 

Deshalb geben Wissenschaftler viel Geld aus, um das menschliche Gehirn zu untersuchen, wo sie unser Bewusstsein vermuten. Sie können heute schon einzelnen Neuronen bei der Arbeit zusehen, weil sie ihre stofflichen Aktivitäten anzeigen können. Sie können aber nicht sehen, welche Informationen durch die stoffliche Aktivität transportiert oder verarbeitet wir.

 

Wissenschaftler verstehen nicht, wie die Ideen, die wir verstehen, in unseren Neuronen kodiert wird und wie sie in unser Bewusstsein kommen.

 

Sie können es auch nie verstehen, wil sie Neuronen als tote Materie-Automaten ansehen und nicht als lebendige Lebewesen mit eigenem Bewusstsein, die genau wissen, welche Ideen sie von anderen Neuronen empfangen und wie sie diese verschiedenen Ideen miteinander verknüpfen müssen und welche daraus gewonnene neue Idee sie dann an andere Neuronen oder an unser Bewusstsein weiter geben.

 

Die Wissenschaft weiß nicht was unser Bewusstsein ist oder wo es lokalisiert werden kann!