Nahrungskette

Die Nahrungskette beschreibt die Hauptkonflikte für die Vielzeller. Die Nahrungskette zeigt aber auch auf, wie die Abhängigkeiten der einzelnen Spezies zueinander gestaltet sind. Es sind alles Regelkreise, die darauf abzielen, die Vielfalt ständig hoch zu halten.

 

Je vielfältiger die Gesamtvielfalt ist, um so stabiler und sicherer ist die Überlebens-Wahrscheinlichkeit der einzelnen Spezies. Ihre Freiheitsgrade werden im Laufe der Evolution so aufeinander abgestimmt, dass die Summe aller Spezies auch als eine einzige Spezies “LEBEN” angesehen werden kann.

 

Mit den Freiheitsgarden des Homo Sapiens zur unbegrenzten Erkenntnis wurde dieses Schema nicht durchbrochen. Die Evolution des Zusammenhangs wurde aber in die Hände der Menschen gelegt, die diesen Zusammenhang aber erst verstehen müssen.