Verzeichnis Einführung Zum Ende meiner beruflichen Laufbahn wurde mir immer bewusster, dass weder die Wissenschaften noch eine der großen Religionen ausreichend Überzeugungskraft für mich haben, um mein eigenes Erleben in der Summe sinnvoll zu erklären. Ich habe mir deshalb vorgenommen, eine eigene Theorie über die Wirklichkeit der Welt zu entwickeln, um eine intellektuell anspruchsvolle Aufgabe für mein Rentnerdasein zu haben.

Die bestehenden Kindergarten-Religionen bieten kein Erklärungsmodell für die Fakten der Wissenschaften. Auch die Wissenschaftler selbst haben kein Erklärungsmodell für ihre Fakten der Quantenphysik.

Der Denkfehler der Quantephysiker rührt aus ihrer Erfahrung mit der klassischen Physik, wo es mathematisch beschreibbare Gesetzmäßigkeiten gibt, denen alle größeren Materie-Konklomerate scheinbar unterliegen. Wird diese Annahme auf einzelne subatomare Materie-Entitäten (Quantensysteme) bezogen, funktioniert das nicht mehr.

Auch mit der sogenannten Wellengleichung können Physiker nur statistische Wahrscheinlichkeiten ermitteln, wie sich einzelne Quantensysteme verhalten werden. Das deutet stark darauf hin, das jedes einzelne Quantensystem individuelle Freiheiten hat, wie es sich entscheiden kann. Werden viele gleichartige Quantensysteme betrachtet ergibt sich die Wahrscheinlichkeits-Verteilung, die mit der Wellengleichung ermittelt wird. Erst wenn ausreichend viele Quantensysteme sich zu einem Materie-Konklomerat miteinander verschränkt haben, ergeben die abgestimmten Ziele aller individuellen Quantensysteme die Gesetzmäßigkeit der klassischen Physik.

Physiker können diese Lösung nicht öffentlich diskutieren, weil das „peer-to-peer reviewing“ der Wissenschaft sicherstellt, das das Materie-Dogma nicht angegriffen wird, was keine eigenständigen Geistwesen gestattet. Alles muss mit Materie-Komponenten erklärt werden. Die Herrscher über die „peer-to peer“ Veröffentlichungen verhindern so, dass die Öffentlichkeit über die Wirklichkeit der Welt informiert wird. Wer beherrscht die veröffentlichten Ideen???

Ich erzähle dir hier, wie die WIRKLICHKEIT der Welt aussieht, die für alle Fakten unseres Daseins eine sinnvolle, vorstellbare Erklärung anbietet. DIE FINALE THEORIE bietet ein Rahmenwerk für alle Erscheinungen des Lebens. DU musst dich allerdings von einigen falschen Dogmen in deinem Weltbild verabschieden. Besonders vom Materie-Dogma, das unser aller Denken behindert.

Die Finale Theorie kennt nur GEIST. GEIST ist die Ursubstanz allen Seins. GEIST ist Unendlichkeit. GEIST kann beliegig oft geteilt werden, ohne dass die Teile an geistiger Potenz einbüssen. GEIST und Bewusstsein ist EINS. Es gibt nur Bewusstsein über Ideen im Universum und sonst nichts. Dein ICH-Bewusstsein kann nicht in deinem Körper gefunden werden, weil dein ICH-Bewusstsein mit deinem GEIST-KÖRPER nur spirituell verschränkt ist. Auch alle Materie besteht aus Geistwesen. Dein KÖRPER erzeugt aus seiner spirituellen Wahrnehmung anderere Materie-Entitäten die Realität, die er dann deinem ICH-Bewusstsein übermittelt. Jetzt bist DU überzeugt von dieser erlebten Realität.

Die Finale Theorie basiert auf der spirituellen Evolution von Ideen in GEIST-Wesen. Das Universum ist ein einziger Evolutionsprozess, der mit einfachen Ideen des dreidimensionalen Raumes beginnt und bis jetzt bei den spirituellen Organisationen des Menschen als eigenständige spirituelle GEIST-Wesen gelandet ist.

Jeder Mensch hat den Auftrag zur eigenen Evolution. Wenn DU zu früh denkst, dass DU genug verstehst, dann wirst DU dich auch nicht weiter entwickeln. Dein Ende naht. Nur neue Erkenntnisse und neue Erfahrungen entwickeln dich weiter.