Nachdenken

Print Friendly, PDF & Email

Zielverfolgung durch das ICH.

In unserem Modell der beiden Geist-Entitäten ICH und KÖRPER bedeutet Nachdenken immer ein Ausleben des Erkenntnistriebes des ICHs bei gleichzeitiger Optimierung seiner Ziele und dem eigenen Weltbild.

 

Es wird dabei immer auf alte Erkenntnisse und frühere Erlebnisse  im Weltbild des ICHs zugegriffen.

 

Es werden beim Nachdenken immer alternative Handlungsketten oder alternative Denkmodelle durchgespielt. Diese gedachten alternativen Varianten vergrößern die Menge und Vielfalt an möglichen Varianten, um für die Zielverfolgung in Zukunft besser vorbereitet zu sein.

 

Die bisher nur gedachten Varianten werden mit der niedrigsten Priorität im Weltbild verankert. Wird eine davon, in der Realität verwendet und zeigt  sich als erfolgreich, dann steigt ihre Priorität.

 

Die Priorität der einzelnen Varianten steigt mit der Anzahl ihrer Verwendung und mit ihrem Erfolg. So können die geistigen Handlungsketten in Computerspielen, in denen Konflikte mit Gewalt gelöst werden zum eigenen Verhaltensrepertoir aufsteigen.

 

Wenn für reale konkrete Konfliktlösungen noch kein eigenes erlebtes Verhalten im  Weltbild des ICHs vorhanden ist, dann können die Handlungsketten der Computerspiele durchaus verwirklicht werden.

 

Das Ergebnis des Nachdenkens ist immer eine größere Vielfalt an konkreten, diskreten Verhaltensprogrammen oder Ur-Ideen, die eine Erweiterung des eigenen Weltbildes und Selbstbildes darstellen und dadurch eine größere Flexibilität für die Zukunft bereitstellt.

 

Das bewusste Denken ist eine Funktion unseres ICHs, die erst durch Erkenntis von ausreichenden Ur-Ideen der Erkenntnisstufe Bewusste-Erkenntnis erworben werden kann.

 

Wenn wir die Ur-Idee des Denkers verinnerlicht haben, dann denken wir in jeder freien Minute, wenn keine anderen Prioritäten anstehen, um andere Ziele anzustreben.

 

War es ein Gott der diese Zeichen schrieb,
Die mir das innre Toben stillen,
Das arme Herz mit Freude füllen,
Und mit geheimnisvollem Trieb,
Die Kräfte der Natur rings um mich her enthüllen?

(Goethes Faust)

 

Die neuen Varianten werden bei Bedarf zur Zielverfolgung vom KÖRPER dem ICH zur Auswahl vorgelegt. Hat das ICH eine emotionale positive Grundhaltung mit großem Selbstvertrauen, dann traut sie sich auch einmal, eine neue Variante auszuprobieren und erweitert so ihr Weltbild.

 

Bewusstes Denken ist ein gewolltes initiieren einer Rückkopplungsschleife zwischen dem ICH und dem KÖRPER. Wir spielen Leben im Testmodus.

 

Es ist immer ein Fragen an den KÖRPER eine neue Variante eines bestimmten Aspektes in unserem Weltbild zu erzeugen und zu bewerten. Die emotionale Antwort gibt einen Hinweis auf die Nützlichkeit des berachteten Aspektes.