2022/04: Selenskij: EU-Politiker forderte uns auf, Beweise vorzulegen, dass Butscha nicht von uns inszeniert war

Russland führt gemeinsam mit den Streitkräften der Donbass-Republiken eine Militäroperation in der Ukraine durch. Der Westen reagiert mit immer neuen Waffenlieferungen an die Ukraine und beispiellosen Sanktionen. Hier lesen Sie die neuesten Entwicklungen.

12:00 Uhr

Selenskij: EU-Politiker forderte uns auf, Beweise vorzulegen, dass Butscha nicht von uns inszeniert war

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij hat der BILD Zeitung in einem Interview erzählt, dass einer der führenden europäischen Politiker ihn gebeten habe, Beweise dafür zu liefern, dass die Ereignisse in Butscha nicht von Kiew inszeniert wurden.

„Zeigen Sie uns Beweise, dass es nicht inszeniert war“, zitierte der ukrainische Staatschef den Politiker in dem Interview.

Auf die Frage, ob es der Regierungschef eines europäischen Landes gewesen sei, bejahte Selenskij die Frage, nannte aber keine konkreten Namen.

Am Tag zuvor hatten die Vorsitzende der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, und der Leiter der europäischen Diplomatie, Josep Borrell, Butscha besucht. Anschließend sollen sie weiter nach Kiew zu einem Treffen mit Selenskij gereist sein.

 

Print Friendly, PDF & Email