Das Rothschild

Wikipedia-de: Rothschild

Mayer Amschel Rothschild (* 23. Februar 1744; † 19. September 1812 in Frankfurt am Main) war der Begründer der Rothschilddynastie. Seine Vorfahren, so Isaak Elchanan, hatten seit spätestens Mitte des 16. Jahrhunderts im Ghetto der Stadt Frankfurt, der Judengasse, gelebt.

 

Die Häuser in der Judengasse waren nicht durch Hausnummern, sondern durch verschiedenfarbige Schilder oder besondere Warenzeichen gekennzeichnet.

 

Da die Familie über Generationen in dem „Haus zum Rot(h)en Schild“ wohnte, etablierte sich bereits im 17. Jahrhundert der Familienname „Rothschild“. Daran änderte sich auch nichts, als man 1664 in das „Hinterhaus zur Pfanne“ zog.

 

Was heutzutage als der „Judenstern“ bekannt ist, war zur Zeit von Mayer Amschel Rothschild bekannt als Brauerstern, was sicher das damalige Haus von Mayer Amschel Rothschild als Brauerei kennzeichnete.

 

Mayer Amschel Rothschild benutzte dieses Logo dann als sein Firmenzeichen.

 

Seine Familie setzte das Zeichen auch auf die Flagge des Staates Israel, als sie die britische Regierung dazu brachte, das Balfour Statement abzugeben, das den israelischen Staat mit eigenem Staatsgebiet begründete.

 

Als Gegenleistung zum Balfour-Statement stellten die Rothschilds sicher, dass die USA 1917 in den 1. Weltkrieg eintraten und so das UK vor der kurz bevorstehenden Kapitulation bewahrte.

Print Friendly, PDF & Email