Das Atom: ein dissipatives System?

Ich wage die These, dass schon das Atom ein dissipatives System darstellt:

Ein Atom benötigt die ständige Aufnahme von Photonen, um seine eigenen Ziele verfolgen zu können. Wobei eins seiner Ziele sicher der Erhalt der eigenen Systemintegrität ist, mit dem weiteren Ziel, sich mit anderen Atomen zu verschränken um zu einer höheren Entität in der Evolutions-Hierarchie zu kommen.

 

Nimmt ein Atom in bestimmten Zeiträumen nicht ausreichend Photonen auf, dann muss es trotzdem Photonen emittieren, um seine Systemstabilität zu erhalten. Dies führt langfristig aber zum Verlust der eigenen System-Stabilität.

 

Das Atom zerstrahlt langfristig!

Print Friendly, PDF & Email