2018/12: Russland und Opec wollen Ölförderung kürzen

02.12.2018 – 11:37 Uhr

 

Auf dem G20-Treffen klopfte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman die Handflächen des russischen Präsidenten Wladimir Putin besonders innig.

 

Die herzliche Begrüßung der beiden Staatsmänner im Beisein des amerikanischen Präsidenten Donald Trump in Buenos Aires ist ein klares Signal dafür, dass Russland und das Schwergewicht der Organisation erdöl-exportierender Länder (Opec) Saudi Arabien, bei der Frage des Ölpreises an einem Strang ziehen. Der soll mit Produktionskürzungen nun schleunigst wieder nach oben gehievt werden.

 

„Wir haben noch keine abschließende Entscheidung über das Volumen getroffen, aber zusammen mit Saudi-Arabien werden wir es machen“, sagte Präsident Putin und ergänzte.

 

„Wie auch immer die Zahl ausfallen wird, sie wird auf einer gemeinsamen Entscheidung beruhen. Wir haben uns darauf geeinigt, die Marktsituation zu beobachten und schnell auf sie zu reagieren.“

Print Friendly, PDF & Email