Spirituelle Nähe

In einem Geist-Universum, wo der dreidimensionale Raum nur eine weit verbreitete Idee unter den Geistwesen im Universum ist, ist jede Art von Nähe immer nur spirituelle Nähe.

 

Jede körperliche Nähe ist ja nur das Bewusstsein, dass dein Körper einem anderen Körper Nahe ist. Es geht bei Nähe immer nur um das eigene Bewusstsein von Nähe zu anderen.

 

Da es eine unendliche Anzahl, ein Kontinuum an Freiheitsgraden von spiritueller Nähe gibt, kann spirituelle Nähe auch immer als spirituelle Distanz angesehen werden. Beides zusammen definiert deine Beziehung zu einer anderenEntität.

 

Die maximale spirituelle Nähe ist eine Vereinigung von zwei oder mehr Geistwesen. Die maximale spirituelle Distanz zwischen zwei Geistwesen gibt es, wenn beide Geistwesen keine Information in ihrem jeweiligen Weltbild über das andere Gestwesen haben.

 

Beim Homo Sapiens nennen wir die maximale Nähe zwischen zwei Individuen „Die große Liebe„. Die große Liebe ist eine kurzzeitige Vereinigung zweier ICH-Bewusstseins, die anschließend in eine Verschränkung übergeht, da beide ICHs ja mit ihren KÖRPER schon verschränkt sind und ohne ihre KÖRPER ihrem Trieb nach Erkenntnisgewinn nicht nachkommen können.

 

Jeder Zuwachs an neuen, echten Erkenntnissen in deinem Weltbild ist deshalb ein Zuwachs an spiritueller Nähe. Unter diesem Aspekt ist die maximale Nähe, die DU in deinem Leben erreichen kannst ist das Weltbild von KOSMOS.

 

Das Weltbild von KOSMOS ist die Wirklichkeit. Dein Weltbild ist deine Realität.

 

Je näher dein Weltbild dem Weltbild von KOSMOS kommt, um so zufriedener, glücklicher und gesünder bist DU.

Print Friendly, PDF & Email