2007: Die Geldmacher: Vorwort von Maria Schmitt

Andrew Carrington Hitchcock Original: „The Synagouge of Satan“ wurde von Maria Schmitt ins Deutsche übersetzt zu „Die Geldmacher – Die Rothschild Familienaffaire“

Vorwort von Maria Schmitt

Als kurze Einführung zu dem folgenden Text sollte gesagt werden, dass die jüdische Bevölkerung unter einer Beimischung von Familien gelitten hat und leidet, welche sich auf einige wenige verwandten Blutlinien erstreckt, und nur jüdisch dem „Glauben“ nach ist. Dies hat zu wiederholten Diffamierungen der jüdischen Bevölkerung geführt. 


Da die Behauptung der Ashkenazis, jüdisch zu sein, auch in der Geschichtsschreibung ihre Entsprechung gefunden hat, mag die Quotierung des Wortes Jüdisch dem Leser seltsam erscheinen, soll aber so quotiert werden, wie in der Geschichtsschreibung gefunden.


In der Tat handelt es sich um wenige Blutverwandschaften, die sich mannigfacher historischer Lügen und Propaganda bedienen und bedienten. Die Rothschild Familie ist verwandt mit den Königlichen Familien von Europa, welche behaupten, eine messianische jüdische Herkunft zu besitzen. Einige weitere verwandte Ashkenazi Blutlinien sind: Astor; Bundy; Collins; duPont; Freeman; Kennedy; Morgan; Oppenheimer; Rockefeller; Sassoon; Schiff; Taft; Van Duyn.

 

Diese Familien sind als Illuminaten bekannt. Sie nutzten die Religion als ein Mittel, um sich als „God’s Chosen People“ einen eigenen Staat im Mittleren Osten aufzubauen. Die jüdische Bevölkerung wurde schon oft in der Vergangenheit für die Untaten dieser Familien angegriffen. Dieses Buch dient der Klärung dieses Sachverhaltes.

 

Es handelt sich hier nicht um eine jüdische Verschwörung, sondern eine Verschwörung der Illuminaten, welche Israel als ihr Gebiet beanspruchen, und es gibt 5 Blutverwandtschaften, welche ein Anrecht auf den „Thron von Jerusalem“ stellen.

 

Das vorliegende Buch wird Ihnen die Entstehung des heutigen Finanzwesens historisch erklären. Nebenbei erfahren Sie, wie die Familie Rothschild Kriege von beiden Seiten finanzierte. Dadurch, sowie durch Einheirat in mächtige Familien sowie Inzest in der Familie und Heirat mit 1sten und 2ten Cousins und Cousinen konnten die Rothschilds eine immer mächtiger werdende Familienvetternwirtschaft aufbauen, unter Zufhilfenahme diverser Geheimclubs, Logen, Geheimdiensten und Militär. Masons, Mafia und Mamon.

 

Heute gibt es nur noch 5 Länder ohne eine durch Rothschild kontrollierte Zentralbank: Iran, Nordkorea, Sudan, Lybien, Kuba.

 

Und wenn Sie nach den Verursachern der weltweiten Finanzkrisen und Kriege suchen, dann haben Sie es hier gefunden. Die Basis liegt in der zugrundeliegenden Korruption des Bankenwesens an Zentraler Stelle: Es ist Schuldenbasiert. Geld entsteht dadurch, dass jemand ein Darlehen bei der Bank aufnimmt. Dadurch hat die Bank die Möglichkeit, dieses Geld in 10facher Höhe zu verleihen.


Die Könige vor 200 Jahren brauchten Finanzgeber, um ihre Armeen zu finanzieren. Darauf beruht unser heutiges Finanzsystem. Das von der Familie Rothschild aufgebaute Finanzsystem ging allerdings hinter den ­Rücken der Fürsten und Könige, und finanzierte Kriege von beiden Seiten. Dadurch konnten sie Nationen in grosse Schuldverschreibungen zwingen. Damit gewann die Macht der Familien Rothschild und Co mit jedem Krieg, und wurde weitaus mächtiger als die Nationen selbst, welche an sie in Schulden verschrieben sind.


An diesem Zeitpunkt der Geschichte befinden wir uns heute. Es geht um die Beschreibung dieses kriminellen Netzwerkes. Die Geschichte hat gezeigt, dass man Frieden man nicht durch Krieg erreichen kann. Eine Lösung der Konflikte ist aber dringend nötig. Im 20. Jahrhundert allein starben 190 Millionen Menschen in gewaltsamer Weise, zumeist aufgrund von kriegerischen Auseinandersetzungen.


Weitere Missverständnisse treten oft auf in Bezug auf den Talmud und die Kabbalah. Diese beiden Bücher sind ursprünglich babylonischen Ursprungs.


Des weiteren wäre zu fragen, wofür denn der Begriff „Jüdisch“ nun stehen soll. Für die Religion, oder eine Volkszugehörigkeit oder eine Nationalität? Kaum ein Begriff trägt soviel zur Verwirrung bei wie dieser.


Andrew Carrington Hitchcock schildert den historischen Ablauf der Bildung unseres heutigen modernen Bankenwesens. Er schildert die Kreierung des Geldes aus „Nichts“, und den daraus resultierenden Folgen über die Jahrhunderte. Diese Geschichte ist weltbewegend: die Geschichte der Rothschilds.

 

Leider ist es eine tragische Geschichte mit dem Mord an Millionen. Und für was, muss man sich fragen, sind diese Menschen gestorben? Für den Schein des Geldes?


Heute befindet sich nur noch 5% des Geldes in Form von Banknoten, der Rest existiert nur digital, das heisst auf Computern. Kein Wunder, dass nun elektronisches Geld eingeführt werden soll. Dann wären wir der Diktatur der Banker vollkommen ausgeliefert. Und es begann alles mit ein paar Münzen und Schmuckstücken…

Print Friendly, PDF & Email