1862: US Präsident Lincol lässt 450 Millionen Greenbacks drucken

Rothschilds bestehen auf 24% ­36% Zinsen, Lincoln lässt Greenbacks drucken

Die Rothschilds hatten diesen Krieg inszeniert, um die Union scheitern zu lassen, und würden sie jetzt nicht retten. Deshalb instruierten sie die Amerikanischen Banken, Darlehen mit 24% und 36% Zinsen anzubieten. 


Präsident Lincoln lehnte ab, wie sie es vorausgeplant hatten, und ging nach Washington zurück, um den Kolonel Dick Taylor von Chicago zu bestellen, welchen er mit der Lösung des Problems betraute, wie er diesen Krieg finanzieren sollte.


Während einem dieser Meetings fragte Präsident Lincoln den Kolonel Taylor, welche Vorschläge er ausgearbeitet hätte, um den Krieg zu finanzieren. Kolonel Taylor sagte, “Wieso Lincoln, das ist einfach, veranlasse den Kongress, ein Gesetz zu erlassen, dass das Drucken von voll gesetzlich erlaubtem Geld erlaubt…und zahle Deine Soldaten damit und mach weiter und gewinne den Krieg damit.“ Präsident Lincoln fragte Kolonel Taylor, ob die Bürger der Vereingten Staaten dieses Geld akzeptieren würden, worauf Kolonel Taylor antwortete,“Die Bürger und jeder andere werden keine Wahl in dieser Sache haben, falls Sie jene Banknoten legal machen. Sie werden die volle Deckung der Regierung haben und genausogut wie Geld sein, da dem Kongress durch die Konstituion dieses Express-­Recht gegeben wird.

­
Isabella Rothschild stirbt.


1862: Präsident Lincoln fängt an, den Gegenwert von $450,000,000 an Amerikanischer Währung zu drucken. Diese Banknoten sind auf der Rückseite in grüner Farbe gedruckt, um sie von den anderen Banknoten in Umlauf zu unterscheiden, und werden deshalb „Greenbacks“ (Grüne Rückseite) genannt. 


Diese werden ohne Zins an die Föderale Regierung gedruckt und werden benutzt, die Truppen zu bezahlen und ihren Bedarf zu versorgen.

 

Präsident Lincoln: „Geld wird aufhören, der Meister zu sein und wird zum Diener der Menschheit werden“ Präsident Lincoln würde der letzte Präsident sein, der schuldenfreie Banknoten der Vereinigten Staaten druckte, und über dieses Thema sagte er “Die Regierung sollte die gesamte Währung schaffen, ausgeben und in Umlauf bringen, um den Geldbedarf der Regierung und die Kaufkraft der Konsumer zu decken. Das Privileg, Geld zu schaffen und auszugeben ist nicht nur das oberste Vorrecht der Regierung, sondern auch die grösste kreative Chance. Durch die Anwendung dieser Prinzipien… werden dem Steuerzahler immense Summen an Zins erspart. Geld wird aufhören, der Meister zu sein und wird zum Diener der Menschheit werden.“ Er sagt ebenfalls, „Wir gaben den Leuten dieser Republik den grössten Segen, den sie je hatten, ihr eigenes Papiergeld, um ihre eigenen Schulden zu bezahlen.“ 

Print Friendly, PDF & Email