1875: Jacob Schiff koordiniert die großen Banken der USA

Rothschild Bankenkartell Familien

1875: Am 1. Januar diesen Jahres übernimmt Jacob Schiff, inzwischen 
der Schwiegersohn von Solomon Loeb nachdem er dessen Tochter Teresa hiratete, die Kontrolle über das Bankenhaus Kuhn, Loeb & Co. Ausserdem finanziert er John D. Rockefeller’s Standard Oil Company, Edward R. Harriman’s Railroad Empire, und Andrew Carnegie’s Stahl Imperium. All dies geschieht mit Rothschild Geld.


Er identifiziert daraufhin die anderen zu der Zeit grössten Bankiers in Amerika. Dies sind J.P.Morgan, der Wall Street kontrolliert, und die Drexels und die Biddles von Philadelphia. Alle anderen Bankiers, gross und klein, tanzen zu der Musik dieser drei Häuser.


Schiff erreicht, dass die europäischen Rothschilds europäische Zweigstellen dieser grossen drei Banken aufbauen, unter Absprachen dass Schiff, und dadurch Rothschild, der Boss in New York und damit Amerika sein wird.


N.M. Rothschild & Söhne Bank unternimmt Aktienausgaben, um Kapital für ein Tunnelprojekt aufzubringen, das Frankreich und England verbinden soll, wobei die Hälfte des Kapitals von der Compagnie du Chemin de Fer du Nord kommt, die sich im Besitz der Rothschilds befindet.

Print Friendly, PDF & Email