1938: Spirit der Briten und der Juden

1938: Am 1. Januar veröffentlicht Nesta Webster ihr Buch “Germany and England (Deutschland und England) ”, in welchem sie aussagt

  • England wird nicht mehr von Briten kontrolliert. Wir sind unter der unsichtbaren jüdischen Diktatur – einer Diktatur, die in allen Sphären des Lebens gefühlt werden kann.

Am 7. November ermordet Herschel Grynszpan Ernst vom Rath, einen unteren Beamten an der Deutschen Botschaft in Paris. 


Im Dezember macht Sir Oswald Mosley die folgende Bemerkung über die Beschuldigung, dass die Juden in Deutschland verfolgt werden würden,

  • Nehmen wir mal an, dass alle Anschuldigungen wahr wären… nehmen wir an, dass es eine Tatsache wäre, dass eine Minorität in Deutschland so behandelt worden wären, wie die Dokumente anschuldigen, ist das irgendein Grund für Millionen von Briten, ihr Leben in einem Krieg mit Deutschland zu verlieren? Wie viele Minoritäten wurden schlecht behandelt in wie vielen Ländern seit dem Krieg ohne Protest seitens der Presse oder der Politiker?… Wieso war es erst, dass sobald die Juden beeinträchtigt werden, dass wir überhaupt einen Bedarf an Kriegen mit den betroffenen Ländern führen?Es gab nur eine Antwort… dass heute die Jüdische Finanz die Presse kontrolliert und die politischen Systeme von England. Wenn man einen Juden zuhause kritisiert, droht einem der Kerker. Wenn andere die Juden auswärts kritisieren – dann droht ihnen Krieg.

Rabbi Stephen Wise, der Präsident von beiden dem American Jewish Congress und dem World Jewish Congress, führt seine Erwartungen der Loyalität der Juden zu seinem Land des Aufenthalts auf, als er folgende Rede auf einer Rally in New York hält,

  • Ich bin nicht ein Amerikanischer Bürger mit Jüdischem Glauben. Ich bin ein Jude. Ich bin ein Amerikaner. Ich bin ein Amerikaner nun für dreiundsechzig vierundsechzigstel meines Lebens, aber ich bin ein Jude für viertausend Jahre gewesen. Hitler hatte in einer Sache recht. Er nannte die Jüdischen Leute eine Rasse und wir sind eine Rasse.“

I.G. Farben wird von Rothschild kontrolliert. I.G. Farben wird später vorgeworfen, Zyklon B gegen die Juden benutzt zu haben

Print Friendly, PDF & Email