Dein Weltbild

DU bist im Wesentlichen dein Schöpfer deiner selbst. Dein Weltbild ist sozusagen dein spiritueller Körper, den DU dein ganzes Leben lang modellierst. Dein KÖRPER passt seinen Körper an deine Zielvorstellungen an. Dein spiritueller KÖRPER ist so schön wie DU es haben wolltest.

 

Dein momentanes Weltbild enthält immer die Summe deines ganzen bisherigen Lebens:

  • Deine Erlebnisse
  • Deine Konflikte
  • Deine Entscheidungen
  • Deine Zielehierarchie
  • Deine Handlungsoptionen

Nur dein momentanes Weltbild ist Grundlage für deine momentanen Entscheidungen. Was da an Ideen nicht drin ist, kannst DU auch nicht für irgendeine Entscheidung verwenden.


Das Ergebnis all deiner Entscheidungen ist nun, wie DU die Welt siehst, wie DU die Welt verstehst und welche emotionalen Ziele DU darin anstrebst.


Dein Weltbild enthält deshalb auch all die Möglichkeiten, für die DU dich irgendwann entschieden hast, als Konfliktlösungsmöglichkeit zu verwenden. Alle Freiheitsgrade, die dir dein KÖRPER ermöglicht, sind als Handlungsoptionen  in deinem Weltbild abgespeichert. Handlungsoptionen setzen sich aus Bewegungssträngen, Makrobewegungen und Mikrobewegungen zusammen.


Wenn etwas in deinen Eingangsinformationen enthalten ist, das nicht in deinem Weltbild vorhanden ist, dann wird dein KÖRPER dich darauf aufmerksam machen, indem er dein Bewusstseinsfokus darauf lenkt.  DU wirst es  deshalb als etwas erkennen, dass DU noch nicht verstehst. Nun kannst DU dieses Unwissen als Zielvorstellung für deine zukünftigen Erkenntnisse etablieren, indem DU es verstehen möchtest.

 

Dein KÖRPER wird darauf hin dein Weltbild aktualisieren und dich bei passender Gelegenheit wieder daran erinnern. Ohne dein KÖRPER kannst DU dich an nichts erinnern.


Nur mit Hilfe deines KÖRPERs kannst DU im Universum aktiv werden. Nur durch deinen KÖRPER kannst DU deinen Willen gegenüber anderen Entitäten im Universum Ausdruck verleihen.


Aktiv werden bedeutet immer, dass dein KÖRPER seine relative Position zu anderen oder seine Gestalt im Raum verändert.


Nur DU entscheidest über dein Weltbild und deine Aktivitäten. Dein Weltbild ist geprägt von deinen Konflikten mit deinem Umfeld, um dabei deine Triebe zu befriedigen. Deine Konflikte werden durch deine konkreten Ziele verursacht, weil deine Ziele immer mit Zielen anderer Entitäten im Universum in Konflikt stehen.


Die Bewertungen deiner Konfliktlösungen und deine Freiheitsgrade mit deinem KÖRPER zu agieren, entscheiden darüber, wie erfolgreich DU deine Ziele erreichst.


Auch hier ist schon zu erkennen, dass eine große Vielfalt an Freiheitsgraden deines KÖRPERs, ein erfolgreicheres Leben wahrscheinlicher macht. Deshalb ist es sinnvoll, sich ein großes Repertoire an Handlungsoptionen zu erarbeiten. Sei vielfältig.


Dein Weltbild wird von deinem KÖRPER in deinem externen Gedächtnis verwaltet.

Print Friendly, PDF & Email