Riechen

Der Geruchssinn wahr für den frühen Ur-Menschen besonders wichtig. Seine Wahrnehmung von Molekülen durch entsprechende Rezeptoren half ihm, Gegenden zu vermeiden, die eine zu hohe Konzentration an Faulgasen, austretendem Erdgas oder vulkanische Gase hatten. Sie  wurden vom Kernsystem der Wahrnehmung schon immer erkannt.

 

Bei solch einer Wahrnehmung durch den Körper wurde dem ICH schon immer unangenehme Emotionen übermittelt.

 

Die Bedeutungen, die der Geruchssinn mit dem Geschmackssinn zusammen ergeben, wurden im entsprechenden Neuronennetz schon vor der Geburt installiert. Sie haben dem frühen Ur-Menschen beim Überleben sehr geholfen.

 

Auch das sind Basis- Wahrnehmungen, die im späteren Leben, in Kombination mit anderen sensorischen Wahrnehmungen sehr vielfältig ausgebaut werden

Print Friendly, PDF & Email