Kernsystem Bewegung

So wie es ein rudimentäres Kernsystem der Wahrnehmung gibt, womit all unsere erkannten Ideen dargestellt werden können, gibt es auch ein rudimentäres Kernsystem der Bewegung, das für alle Bewegunsabläufe benutzt wird, die wir im Laufe unsere Lebens lernen.

 

Die einzelnen Kern-Bewegungen darin werden nur zu immer neuen Kombinationen und zu Neuen Abfolgen zusammen gestellt, um neue Bewegunen zu lernen.

 

Damit das ICH überhaupt mit der Möglichket einer Bewegung des Körpers konfrontiert wird, wurden in diesem Kernsystem auch schon einfache Bwegungsfolgen fest verdrahtet.

 

Diese rudimentären Bewegungsfolgen nennen wir Reflexe. Die Relexe werden durch eine bestimmte Kombination und  eine bestimmte Folge von aktivierten Körperrezeptoren ausgelöst ohne das das ICH das gewollt hat.

 

Die Reflexe sind das booting Verfahren des Homo Sapiens. Bei der reflexhaften Ausführung dieser Muskelaktivitäten bekommt der Säugling entsprechende Eingangsinformationen von den Positions-Rezeptoren und andeen Rezeptoren.

 

Durch Wiederholung und Variation lernt der Säugling anch und nach, eine ähnliche Bewegung gewollt auszuführen. Das ist der Beginn eines aktiven Lebens.