Lerne zu lernen

Nun kommt die Meisterdisziplin des Homo Sapiens als Ziel ins Spiel. Das Ziel, bewusst und gezielt sich vorzunehmen, etwas Neues verstehen zu lernen. Das ist das Ziel. die Wirklichkeit der Welt besser zu verstehen. In unserem kulturellen Umfeld gibt es dafür ein riesiges Feld an Möglichkeiten.


Die Entwicklung deiner bisherigen Freiheitsgrade in deinem bisherigen Weltbild bestimmen stark, in welche Richtung sich deine Interessen bewegen werden, um dein Weltbild zu erweitern. Das, was dir jetzt wichtig ist, bestimmt, was DU als nächstes anstreben wirst.


Nur wer sich gezielt vornehmen kann, etwas ganz Neues zu beginnen, ist in seiner weiteren Entwicklung unabhängiger von realen Konflikten, die ihn dazu zwingen sich mit diesem Konflikt auseinander zu setzen. Jede Konfliktsituation birgt die Chance, sein eigenes beschränktes Weltbild etwas weiter auszubauen.


Das Ziel des selbständigen Lernens fängt damit an, dass DU dir bewusst ein ganz neues, komplexes Ziel vornimmst. Dann überlegst DU dir Zwischenziele, die DU nach und nach erreichen willst. Dann überlegst DU dir Aktivitäten, wie DU das erste Ziel in dieser Kette von Zielen erreichen willst. Dann fängst DU einfach damit an.


DU wirst sicher öfters an dieser Zielehierarchie Veränderungen vornehmen müssen, je besser DU die Wirklichkeit erkennst und dir neue Erkenntnisse und oder neue Fähigkeiten erwirbst, die mit deinem Ziel zu tun haben.


Das selbständige Lernen an sich, sollte ein eigenes Ziel in unserer Gesellschaft sein, dass schon vor der Pubertät wichtig ist, um sich einen guten Platz in unserer Gesellschaft zu erarbeiten.


Leider ist unser gesetzliches Ausbildungssystem in Deutschland nicht dazu geeignet, dieses Bewusstsein des selbständigen Lernens zu fördern.


Das positive Erlebnis durch selbständiges Überlegen, um etwas zu verstehen, wird leider durch den Zwang, bestimmte Ideen (Lehrplan) lernen zu müssen, ersetzt. Oft reicht es schon wenn der Lernende die gewünschten Ideen nur sinngemäß wiedergeben kann. Auswendig Lernen, anstatt verstehen lernen.


Die Ziele unseres Schulsystems sind stärker fokussiert auf reine Wissensvermittlung ohne das Zusammenhänge unbedingt verstanden werden müssen.


Schnelle Produktion von genügend Arbeitskräften mit gerade ausreichender Qualifikation für den Markt ist das vorrangige Ziel.


Dabei wäre es in der heutigen internationalen Konkurrenzsituation wichtig, verstehende Menschen auszubilden, die ein höheres Erkenntnispotential für neue Ideen und damit auch für neue Produkte und neue Dienstleistungen zu entwickeln.


Kein heutiges gesellschaftliches Machtsystem fördert gern die unkontrollierbare Selbständigkeit aller Personen. Das vorrangige Ziel aller Machthaber ist ihr Machterhalt und Machtausbau durch abhängig Beschäftigte.
Das wird langfristig ihre Macht zerstören.

Print Friendly, PDF & Email