Ur-Idee stabiles Raumelement

Mit den bisherigen Ur-Ideen und den Freiheitsgraden für die unterschiedlichen Materie-Entitäten wird eine stabiles Raumelement in einheitlicher Größe möglich, das im physikalischen Weltbild als Wasserstoff Atom bezeichnet wird.


Der Trieb sich zu vereinen wirkt weiterhin, so dass sich große Ansammlungen von Wasserstoff Atomen im Universum bilden, die im Zentrum irgendwann eine so hohe Dichte erreicht haben, dass die Stabilität des Schutzschirms des elektrons des Wasserstoff Atoms doch zusammenbricht.

 

Die Atomkerne können sich nun wieder näher kommen. KOSMOS muss neue Freiheitsgrade für die Mikro-Entäten des kernes finden. Sie werden die Entstehung der Sterne ermöglichen, wodurch eine größere  Vielfalt an schwereren Atomen ermöglicht wird.


Die Vielfalt im Universum wächst.

Print Friendly, PDF & Email