Unendlichkeit

Die Unendlichkeit lässt sich geistes- oder naturwissenschaftlich nur abstrakt entwickeln und wird auf Objekte und Begriffe angewendet, die keine räumlichen und/oder zeitlichen Grenzen haben.


Unendlichkeit ist nicht vorstellbar. Unendlichkeit kann nicht durch eine unendliche Anzahl von endlichen Teilen verwirklicht werden. Unendlichkeit ist nur konzeptionell verstehbar.

Das Problem

Jeder Mensch, der sich mit Recht als Wissenschaftler bezeichnet, weiß dass die Idee der Unendlichkeit niemals in einem endlichen System von toten Materie-Entitäten in unserem Gehirn kodiert werden kann.
Das Konzept der Unendlichkeit kann nur in einem Bewusstsein verstanden werden. Unendlichkeit kann wegen seiner unendlichen Größe auch nur als Superzeichen in unserem Gehirn kodiert werden, dass von einem Bewusstsein erkannt und verstanden werden muss.


Ein wissendes Neuron reicht dazu schon aus. Dieses Neuron kennt das Konzept der Unendlichkeit. Dieses Neuron wird eingebunden, wenn wir die liegende Acht als ein Superzeichen von Unendlichkeit sehen oder über das Konzept der Unendlichkeit nachdenken. Dieses Neuron wird eingebunden, wenn wir einen Programmierfehler wahrnehmen, der eine endlos Schleife ohne Ausgangsbedingung erzeugt hat.

 

Selbst KOSMOS kann sich Unendlichkeit nicht vorstellen. Auch er kennt nur das Konzept. Um eine Ur-Idee mit unendlich vielen Ausprägungen zu erkunden, muss er deshalb einen Weg finden, diese Unendlichkeit schrittweise zu durchforsten. Deshalb muss er bei seinem Versuch, die Unendlichkeiten der Ur-Ideen zu ergründen, sie in kleine, vorstellbare Untermengen aufteilen.


Diese vorstellbaren Untermengen sind die einzelnen Ausprägungen einer Ur-Idee als Entität. Das ist der Grund für unsere geringe Kapazität unseres Arbeitsspeichers. Es gibt deshalb immer auch einen ideellen Abstand bis zur nächsten Ausprägung der gleichen Ur-Idee als Entität im Universum.

Lösung – Schlussfolgerung

Es gibt ein oder mehrere Neuronen in unserem Gehirn, die für die Idee der Unendlichkeit zuständig sind . Sie werden immer eingebunden, wenn wir über Unendlichkeit nachdenken.