2019: FinanzTsunami – Vorwort

VORWORT

Ob in den Bereichen Gesellschaft und Politik, Wissenschaft und Technik oder Wirtschaft und Finanzen – die Welt um uns herum verändert sich gründlicher und schneller als jemals zuvor. Gleichzeitig drohen wir unter einer Lawine von Informationen zu ersticken, die kein Einzelner mehr verarbeiten kann.

Als Folge dieser Entwicklung blüht das Spezialistentum. Wir haben es uns zur Gewohnheit gemacht, dem Urteil von Experten zu vertrauen. Sie sind unsere Blindenhunde in einer Welt, die so unübersichtlich geworden ist, dass wir uns nur noch mit fremder Hilfe darin zurechtfinden. Was aber, wenn ihre Informationen nicht stimmen? Was, wenn uns die Experten – aus welchen Gründen auch immer – ein falsches Bild der Wirklichkeit vermitteln? Wenn sie die Entstehung von Gefahren verschweigen, die uns Kopf und Kragen kosten können?

Dieses Buch soll dazu beitragen, ein Thema zu erhellen, auf das genau diese Befürchtungen zutreffen. Das Finanzwesen ist uns jahrzehntelang als ein Teilbereich der Wirtschaft präsentiert worden, der sich nur Fachleuten erschließt und normale Bürger nicht zu interessieren braucht, weil er ihr Alltagsleben nur am Rande berührt.

Das Gegenteil ist der Fall: Die Finanzwirtschaft prägt unser Leben wie kein anderer Lebensbereich jemals zuvor. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat sich die Finanzindustrie zur mächtigsten und alles entscheidenden Größe auf unserem Planeten entwickelt. Dabei lenkt und leitet ihr Führungspersonal die Geschicke der Welt großenteils aus dem Verborgenen und auf eine Art und Weise, die selbst bei genauer Betrachtung nur schwer zu durchschauen ist. Aus diesem Grund ist es einer Unzahl von Experten gelungen, uns jahrzehntelang über ihr wahres Wirken hinwegzutäuschen.

Die dramatischen Veränderungen der vergangenen Jahre, insbesondere der Beinahe-Crash von 2008, haben viele Menschen jedoch aufgeschreckt. Zu Recht, denn bei näherer Betrachtung des Finanzsystems stellt man fest, dass es bereits zweimal nur durch Notmaßnahmen am Leben erhalten werden konnte und dass es sich zurzeit auf einem Weg befindet, an dessen Ende Gewalt, Zerstörung und die vollständige Unterwerfung der Welt unter das Diktat einer winzigen Gruppe ultra-vermögender Personen stehen. Es ist also allerhöchste Zeit, den Experten zu misstrauen und sich selbst ein Bild von der Wirklichkeit zu machen.

Genau diesem Zweck soll das vorliegende Buch dienen. Es ist kein Fachbuch, das sich an ein Publikum mit einschlägigen Vorkenntnissen wendet. Im Gegenteil: Es ist vor allem für Menschen geschrieben, denen das Finanzsystem bisher ein Buch mit sieben Siegeln gewesen ist. Es versucht ganz bewusst, die vernebelnde Fachsprache der Finanzwelt zu vermeiden und die Entstehung, die Geschichte und die Funktionsweise unseres gegenwärtigen Finanzsystems in möglichst verständlicher und anschaulicher Form darzustellen und zu erklären.

Ziel des Autors ist es, einen Beitrag zur Lösung der in seinen Augen wichtigsten Aufgabe unserer Zeit zu leisten: Die von ihrer Arbeit lebenden Menschen in die Lage zu versetzen, der Finanzindustrie die Kontrolle über den Lauf der Welt zu entreißen und die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, um kommenden Generationen ein von sozialer Gerechtigkeit geprägtes, gewaltfreies und menschenwürdiges Dasein zu ermöglichen.

Print Friendly, PDF & Email