2019/06: Das Regiment „Asow“ vernichtete ein russisches Artillerieaufklärungsradar „Zoopark-1“ im Donbas

Print Friendly, PDF & Email

Erstmals wurden im von russischen Truppen besetzten Donbas qualitativ hochwertige Fotos und Videobeweise für die Vernichtung moderner Bewaffnung der russischen Streitkräfte gemacht. Am 26. Juni 2019 erschien auf dem Youtube-Kanal des Regiments „Asow“ ein Video, in dem ukrainische Militärangehörige die Bewegung und die nachfolgende Vernichtung des russischen Artillerieaufklärungsradars 1L259 „Zoopark-1“ festgehalten haben.

„Am 23. Juni 2019 wurde bei dem gegnerischen Versuch, die Stellungen des Regiments „Asow“ mit Rohrartillerie des Kalibers 122 und 152 mm anzugreifen, festgestellt, dass der Gegner die Artillerieschießbeobachtung mithilfe des Artillerieaufklärungsradars „Zoopark-1“ russischer Herstellung durchführt. Das ist im Grunde ein modernes Artilleriebekämpfungsradar, es entspricht dem amerikanischen AN/TRQ und wird in Russland hergestellt. Nach der Aufdeckung des „Zoopark“ mit unseren technischen Mitteln haben wir eine Drohne aufsteigen lassen, die die Arbeit des „Zoopark“ in der Umgebung von Horliwka bestätigte, wonach „Asow“ das Feuer auf dieses Radar eröffnete,“ erzählte ein Regimentsoffizier im Kommentar zur Vernichtung russischen Militärgeräts im Donbas.