Mein Zustand 2022

Ich bin jetzt 77 Jahre alt und wir haben das Jahr 2022. Das Leben ist wunderbar.

Veränderungen

Psyche

Die letzten 10 Jahre meines Lebens sind geprägt von einer sehr positiven Grundhaltung zu allem. Ich liebe das Leben und versuche alles zu verstehen. Ich bin auf einem Trip, mich gezielt ständig weiter zu entwickeln (Evolution). Dafür betreibe ich diese Internet-Präsenz meiner Ideen.

Spiritualität

Meine Spiritualität wird durch ständiges Arbeiten an und mit der Finalen Theorie ausgebaut. Ich bin ein viel offener Mensch geworden. Hunde reflektiern fast immer recht positiv auf mich. Ich erlebe auch die positive Annahme meiner Person durch andere Menschen.
 
Ich habe manchmal in der Natur, das Gefühl, das Bäume oder viel Pflanzen, mir positive Emotionen entgegen bringen. Ich werde stärker EINS mit allem.

Ehe

Meine Frau leidet am Fibromyalgie-Syndrom. Seit ca. 2016 ist sie durch Schmerzen in den Muskeln, stark in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
 
Ich habe die Verantwortung für die Routinen in der Hausarbeit und für unsere Ernährung übernommen.
 
Es gefällt mir, für sie zu sorgen. Ich koche meistens recht gerne.

Rolfing

Meine Frau und ich gehen wegen ihrer Fibromyalgie seit 2016 einmal im Monat für eine Stunde zu einer Rolfingbehandlung. Dort werden die Verklebungen und Verspannungen im Fasziensystem des Körpers beseitigt, was die Ursache für viele Schmerzen ist.
 
Ich nutze die Behandlung als Prophylaxe. Außerdem Mobilisiert die Behandlung auch eingelagerte Stoffe aus dem Faszien-System. Der Körper benötigt einige Tage, um diese Belastung wieder zu kompensieren.
 
Die Folge ist, dass ich mit meiner Bewegungsfreiheit sehr, sehr zufrieden bin. Ich habe zur Zeit keinerlei Beschwerden in meinem Bewegungsapparat.
 
Durch das Rolfing habe ich auch die Mangelversorgung durch Magnesium festgestellt, da Schmerzen im linken Fuß- und Wadenbereich durch Rolfing nicht beseitigt werden konnte aber eine Behandlung mit Magnesium-Öl aber unmittelbare Verbesserung brachte.

Sport

Seit 2015 fahre ich die MTB-Touren mit einem elektrisch unterstützten Pedelec. So konnte ich immer lange noch mit leistungsstarken Fahrer Touren fahren.
 
2022 wird auch das Fahren mit dem Pedelec sehr anstrengend, weil das MTB fahren den ganzen Körper, besonders in der Abfahrt, beansprucht. Das Fahren in der Natur macht mir aber immer noch Spaß.
 
Ich hoffe, dass durch das Anwachsen an Muskelkraft, meine Leistungsfähigkeit beim MTB-Touren fahren die nächsten Jahre wieder ansteigt.
 
Ich gehe jetzt häufiger zu Fuß zum Einkaufen. Außerdem mache ich fast tägliche kleine Spaziergänge barfuß zur Stimulation meines Nervernsystems.

Zähne

Die Goldbrücken habe ich auch alle entfernen lassen, weil im Zahnfleisch darunter Schmerzen zu spüren waren ohne dass es eine bakterielle Entzündung gab.
 
Es hat sich dabei herausgestellt, dass eine Brücke aus einer schlechten Goldlegierung (billiger) hersgestellt wurde. Wahrscheinlich wurden beim Kauen einzelne Moleküle aus der Brücke abgeschabt, die anschließemd in das Zahnfleisch eingedrungen sind.
 
Die Schmerzen am Zahn sind allmählich durch meine Entgiftungen verschwunden. Das Zahnfleisch hat sich wohl von ausreichenden Metall-Molekülen befreit.

Körpergewicht

Mein Körpergewicht hat sich inzwischen bei 75 Kp eingependelt. Die winterlichen Zunahmen und Abnahmen im Frühling gibt es nicht mehr. Ziemlich komstant 75 Kp.

Schlafbedürfnis

Mein Schlafbedürnis schwankt immer noch zwischen 7 und 10 Stunden. Allerdings sind es in der Mehrheit 7 Stunden. Nur nach körperlichen Anstrengungen und längeren Entgiftungsphasen schlafe ich länger. 1-2 Tage vor Vollmond und Neumond beginnt ein Leistungstiefs, das 1 Tag dnach wieder verschwunden ist.

 

Fühlt sich alles sehr gut an.

Allergien

Meine Pollenallergie ist komplett verschwunden. Sie ist im Laufe der Jahre immer schwächer geworden.
 
Mein Neuronensystem ist manchmal in einem Zustand, dass meine Nase ununterbrochen läuft. Das Laufen in der Nase verstärkt den Juckreiz, der wiederum das Laufen anregt. Wenn ich die Nase mit einem Taschentuch verstopfe, hört der Juckreiz auf und die Nase läuft weniger.
 
Die Ursache de Naselaufens konnte ich noch nicht erkennen. Es ist keine Erkältung. Es könnte etwas mit der Entgiftung zu tun haben?

Unterversorgung

Meine Unterversorgung mit Magnesium versuche ich seit November 2021 durch zweimalige, tägliche Einnahme von Dolomit-Pulver zu kompensieren.
 
Die Auswirkungen meiner Entgiftung und die Einnahme von Dolomit haben eine sehr positive Auswirkung auf mein körperliches Wohlbefinden.

Verdauungssystem

Mein Verdauungssystem reagiert immer noch sehr sensibel auf alle Veränderungen. Ich habe herausgefunden, was mein Verdauungssystem benötigt, um mit den Entgiftungsphasen gut zurecht zu kommen.
 
Ich fühle, dass mein Biotom im Darm einen übermächtigen Einfluß auf meine ganze körperliche und psychische Gesundheit hat. Ich bekomme leichte Kopfschmerzen, wenn wärend der Entgiftungsschübe der Darm zu träge transportiert (Ballaststoffarm).
 
Ich kann essen, was ich will, nur nicht zu viel. Ich nehme 1-2 Mal täglich 2-3 TL Flohsamen-Schalen, da fühlt sich mein Biotop wohl.

Haltetremor

Mein Haltetremor ist unverändert. Er wird zumindest auch nicht schlechter. Ich hoffe, dass durch weitere Entgiftungen, die Abstimmung der beteiligten Muskelfasern durch mehr freie oder leistungsfähigere Neuronen irgendwann wieder gut funktioniert.

Leistungsabfall

Mein langsamer Leistungsabfall scheint inzwischen gestoppt zu sein. Ich fühle, dass mein KÖRPER und ICH zusammen wieder leistungsfähiger werden.
 
Ich vermute, dass der ganze Leistungsabfall durch Belastungen mit Stoffen, die der KÖRPER von sich aus, nicht ausleiten kann und durch Magnesium-Mangel, verursacht wurde.

Medikamente

Ich nehme immer noch (2022) morgens und abends 50 ug T4. Auch hier hoffe ich, dass ich irgendwann wieder darauf verzichten kann.

Alterung

Durch die andauernde Entgiftung können imme mehr Neuronen ihre Arbeit ungehindert aufnehmen. Ich fühle mich sehr gut und mental sehr leistungsfähig.
 
Durch die regelmäßige Zufuhr von Magnesium in Form von Dolomit-Pulver werden meine Muskelzellen wieder leistungsfähiger. Meine körperliche Leistungsfähggkeit steigt wieder an. Ich bin gespannt, wohin die Reise geht?

Entgiftung

Etwa jede Woche mache ich eine kurze Entgiftung nach Dr. Klinghardt, wie ich 2012 beschrieben habe.
 
Meistens nehme ich an 1-2 Tagen die Mittel (Korinder + + +), dann pausiere ich damit, nehme aber die Chlorella Tabletten 1-3 Tage länger. Die Ausleitung der mobilisierten Stoffe dauert ca. 3 Tage.
 
Ich fange damit Montags oder Dienstags an, damit ich dann am Wochenende etwas körperlich anstrengendes machen kann: Wandern, MTB-Tour oder Gartenarbeit.
Print Friendly, PDF & Email