Kontrolle eines Staates durch eine spirituelle Organisation

FT: US-UK-Geldmonarchie übernimmt die US-Regierung

    Anhand des Beispiels der US-Geldmonarchie als eine spirituelle Organisation, möchte ich aufzeigen, wie sie im Laufe der Jahrzehnte eine Methode entwickelt hat, wie sie die Kontrolle über einen anderen Staat erlangt.

     

    Das Prinzip ist relativ einfach, die Ausführung aber nicht. Sie sucht in diesem Staat Personen, die sich mit ihrer Organisation verschränken und bringt diese Personen dann in die Regierung und andere Entscheidungs-Positionen dieses Landes.


    Eine spirituelle Organisation besteht aus Personen, die sich für ein gemeinsames Ziel miteinander verschränkt haben. In diesem Fall ist das gemeinsame Ziel, die Ausweitung ihrer Macht und die ständige Maximierung ihres Vermögens.

     

    Ich muss allerdings voraussetzen, dass solch eine Übernahme der Kontrolle eines anderen Staates nur dann besonders erfolgreich sein kann, wenn man schon die Kontrolle über einen Staat wie die  USA hat, der folgende umfangreiche Dienste im Angebot hat:

    • Eine starke Leitwährung
    • Einen mächtigen Militärapparat
    • Einen umfangreichen Geheimdienst
    • Einen umfassenden Diplomatischen Dienst in allen Ländern
    • Eine starke Wirtschaft

    Die US-Geldmonarchie benötigt nun noch viele Vasallen in entscheidenden Diensten der USA, um auch auf diese Dienstleistungen des Staates USA zugreifen zu können. Wie sie die USA unter ihre Konrolle bekommen haben wird in einem anderen Beitrag behandelt werden.

     

    In diesem Zusammenhang bezeichne ich alle Personen als Vasallen, die sich auch mit der US-Geldmonarchie spirituell verschränkt haben. Diese Verschränkung kann ganz unterschiedlich ausfallen. Bezeichnet ist aber immer, dass jeder Vasall letzten Endes eine Dienstleistung für die Ziele der Geldmonarchie aufbringt.

     

    Nur wenige Vasallen in der obersten Hierarchie der Geldmonarchie wissen über die momentanen, konkreten Ziele der Organisation bescheid. Aber alle sind wirtschaftliche Nutznießer der Organisation.

     

    Diese spirituelle Organisation ist keine juristische Person, sie hat keinen offiziellen Namen. Sie sind sich alle nur einig im Verfolgen eines gemeinsamen Zieles. Es liegt allerdings in der Natur einer Hierarchie, dass die Personen in den oberen Ebenen der Hierarchie den unteren Ebenen Lügen auftischen können, was ihre ehrenhaften Ziele anbelangt.

     

    An den vielen Einzelaktivitäten, die von vielen verschiedenen Personen ausgeführt werden, kann keiner der Aktivisten erkennen, was das angestrebte letzte Ziel sein wird.

    Print Friendly, PDF & Email