Warum altern wir?

Wir alle erleben, dass jeder altert. Was sind die Ursachen dafür?

 

Ich glaube dass jedes Individuum altert, weil es nicht genau weiß, wo die Grenzen seiner individuellen Freiheitsgrade liegen, und weil er die vielen Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Komponenten seiner Person nicht kennt.

 

Die Wissenschaftler sind noch weit weg davon, das menschliche System auch nur grundsätzlich zu verstehen, da sie anscheinend ihr Materie-Dogma nicht überwinden können. Und die meisten Individuen kümmern sich nicht ausreichend darum, ihr eigenes System verstehen zu wollen.

 

Selbst wenn wir alle Zusammenhänge der inneren Systeme grundsätzlich intellektuell verstehen würden, dann wären wir immer noch nicht in der Lage sehr lange leben zu können, weil dazu eine Vereinigung oder eine sehr innige spirituellen Verschränkung unseres ICH-Bewusstseins mit unserem KÖRPER notwendig ist.

 

Denn nur dein KÖRPER kann Auskunft darüber geben, wo deine individuellen Grenzen der einzelnen Zellen, Organe oder sonstiger Körper-Prozesse liegen. Dein ICH müsste das in seinem Weltbild verinnerlicht haben, um die Mitteilungen deines Körpers richtig interpretieren zu können.

 

Jedes menchliche Individuum ist ein Unikat, ist einzigartig!

Was ist das Altern?

Das Altern ist in erster Linie eine Folge von häufiger Überforderung der vorhandenen Körper-Prozesse des Individuums. Die Haupt-Ursachen dafür sind:

  • Die Aufnahme von schlechten Nahrungsmittel, die zuviel Schadstoffe enthalten, die der KÖRPER wieder aus seinem Körper entfernen muss.
  • Das Gesamt-System der Person wird zu lange im Kampf-Modus betrieben, was zu wenig Zeit lässt, um anfallende Schlackenstoffe und Schadstoffe aus dem Körper zu entfernen.
    • Im Kampfmodus ist der Körper auf maximale Leistung eingestellt, wofür er die Prozesse zur Abfallbeseitigung drosseln muss.
    • Das Ergebnis ist, dass der KÖRPER den Abfall seiner Stoffwechsel-Prozesse irgendwo zwischenlagern muss.
    • Die wenigen Ruhezeiten reichen nicht aus, um die eingelagerten Stoffe aus dem Körper zu entfernen.
    • Eingelagerte Stoffe benötigen länger Zeit, um aus dem Körper zu kommen, als wenn die Stoffwechsel-Abfallprodukte im Moment ihrer Entstehung direkt der Beseitigung zugeführt werden könnten.
    • Im Laufe der Jahre werden die Freiheitsgrade der betroffenen Zellen durch diese Einlagerungen immer weiter reduziert, was die Kapazität für gewollte Leistung und für die Abfallbeseitigung immer weiter reduziert.
    • Der KÖRPER vermehrt nun bestimmmte Zellen, um mehr Platz für Einlagerungen zu schaffen, um eine minimale Leistungsfähigkeit des Gesamt-Systems zu erhalten. Du wirst dick.
    • Je nachdem, wo die besonderen individuellen Freiheitsgrade des Körpers des Individuums liegen, werden die Abfallstoffe an verschiedenen Stellen eingelagert, was zu unterschiedlichen Krankheitsbildern führt.
    • Alle Krankheitsbilder, die den Zusatz SYNDROM haben, sind besonders auf diesen Effekt zurückzuführen.
    • Das ist ALTERN!
  • DU forderst zu wenig von deinem Körper. Dein Körper passt seine inneren Prozesse, den gewollten Leistungsanforderungen deines ICHs an. Forderst DU zu wenig, dann ist dein Körper nicht sehr leistungsfähig. Dein Körper hat dann zwar mehr Zeit, um Schadstoffe aus dem Körper zu schaffen, aber die dazu notwendigen Prozesse sind nicht sehr leistungsfähig.
  • Die kapitalistische Gesellschaft ist trainiert auf Hochleistung. Die Menschen sollen ihre maximale Arbeitskraft dafür einsetzen, dass die Herrscher der Banken immer reicher und mächtiger werden. Das wird von ihnen mit Geld entlohnt, was die Banken selbst aus NICHTS ohne Gegenwert erschaffen. Die Arbeit der Politiker ist da nicht ausgenommen.
    • Eltern erziehen ihre Kinder in dem Geist des Kapitalismus und erwarten fast immer zuviel und dann auch noch ohne die notwendige emotionale Zuwendung als Motivation (zur Einheit) zu geben, was die Leistungsfähigkeit aller Prozesse der Person klein hält.
    • Die Gesellschaft wird krank!
    • Dieser Zustand wird von den Herrscher der Kapitalisten bewusst als permanenter Status Quo angestrebt, denn er hilft ihnen, ihre Macht zu entfalten, weil keiner die Kraft und Motivation hat, das System zu durchschauen.
    • Dieser Teufelskreis ist nur durch Abschaffung der kapitalistischen Ideologie zu beenden, indem unsere eigentliche Bestimmung, die Evolution des Individuums, als das Maß unseres Handelns in der Gesellschaft angesehen wird.
  • Die Vasallen der Kapitalisten in der Politik, in den Medien und der Wissenschaft unterstützen deshalb die weitverbreitete falsche Idee, dass eine Entgiftungs- oder Entschlackungs-Kur nicht sinnvoll ist, weil der Körper angeblich immer alle unnütze Stoffe aus dem Körper entfernt, was eine Lüge ist.

Vergiftung

Besonders nachteilig wirken sich die allmählichen Vergiftungen mit Schwermetallen aus, die zwar von den normalen Stoffwechselprozessen abgesondert und in den Darm transportiert werden, wenn die tägliche Dosis nicht zu groß ist. Im Darm gehen die Moleküle dieser Schwermetalle oft aber keine Verbindung mit anderen Stoffen im Darm ein, weshalb sie im Wasser des Darms gelöst bleiben. Im Dickdarm (Enddarm) wird aber das Wasser weitgehend recycled und alle Moleküle, die klein genug in Lösung sind, werden mit recycled.
 
Irgendwann landen die Schwermetall-Moleküle im Nervensystem ( Im Gehirn). Wenn die Dosis in einem Neuron oder an seinen Rezeptoren zu groß wird, kann das Neuron seine normale Arbeit nicht mehr durchführen. Die Folge sind irgendwann neurologische Auffälligkeiten beim Patienten.
 
Wir nehmen regelmäßig in sehr kleiner Dosis Schwermetalle mit der Nahrung zu uns. In größeren Mengen allerdings nur durch Amalgam in Zahnfüllungen und durch Einatmen von Schermetall-Dämpfen unter entsprechenden Arbeitsbedingungen.

Entgiftung – Entschlackung

Eine gezielte und regelmäßige Entschlackung und Entgiftung ab dem 50ten Lebensjahr ist in jedem Fall zu empfehlen. Es gibt viele Stoffe, die eine gezielte Mobilisierung von Schadstoffen auslösen und es gibt schlackenreiche Nahrung, deren Endprodukte im Darm auch Schwermetalle binden können. DU musst für dich herausfinden, was dir gut tut.
 
Entgiftung und Entschlackung geht nur langsam. DU wirst sie den Rest deines Lebens regelmäßig durchführen müssen. DU wirst das Optimum zwischen Belastung und Entschlackung nur sehr schwer finden, weshalb DU doch langsam altern wirst.
 
DU darfst deine Gesundheit nicht an jemand anderes delegieren. DU kannst aber Expertenwissen für dich Nutzen.

Zum Schluss

Das Optimum zwischen Leistungsanforderung und notwendigen Ruhezeiten kann nur durch regelmäßige Zwiegespräche zwischen deinem ICH und deinem KÖRPER gefunden werden (Meditation).
 
Es ist schwer zu sagen, wie alt ein Mensch werden könnte, wenn alles optimal laufen würde, weil die Anfangs erwähnten Voraussetzungen dazu, sehr schwer zu erreichen sind und ich bin auch sehr weit davon entfernt, um hier als Experte Aussagen treffen zu können. Ein Alter von über 200 Jahren halte ich jedoch für möglich, wenn eine optimale Gesellschaftsordnung erreicht werden könnte.
 
Eine Reduzierung der Anzahl an Menschen auf der begrenzten Erde ist in jedem Fall anzustreben, egal wie alt wir im Durchschnitt werden. Auch dazu wird eine grundsätzlich andere Bewusstseins-Haltung zum Leben als Ganzes nötig sein.
Print Friendly, PDF & Email