Konflikte des HomoSapiens Der Hauptkonflikt eines Menschen ist die Vielfalt-Stagnation in seinem Weltbild. Dieser drängt ihn,  sich immer neue Ziele vorzunehmen. Leider finden die meisten Menschen hauptsächlich Ziele, welche die Bedürfnisse ihres Körpers befriedigen oder von anderen Propagiert werden. Die Notwendigkeit einer spirituellen Weiterentwicklung wird leider zu wenig erkannt.

Alle Hindernisse, welche das ICH-Bewusstsein einer Person des Homo Sapiens daran hindern, seinen evolutionären Auftrag zur Viefalt-Maximierung zu erfüllen, sind Ursachen für Konflikte dieser Person.

 

Man kann diese Hindernisse in verschiedene Gruppen einteilen:

  • Die wichtigste Gruppe enthält die Hindernisse, welche dazu geeignet sind, dem ICH-Bewusstsein die Motivation zu nehmen, sich überhaupt noch Ziele vorzunehmen oder sie noch anzustreben.
  • Eine andere Gruppe enthält die falschen Ziele des ICH-Bewusstseins, welche nicht dazu geeignet sind, die Vielfalt-Maximierung zu unterstützen.
  • Eine andere Gruppe sind die Konflikte mit anderen Entitäten, wo es um die Nutzung der gleichen Ressource zur jeweiligen Zielverfolgung geht.
  • Eine weitere Gruppe enthält alle Hindernisse, welche dazu beitragen, dass der Körper der Person nicht in der Lage ist, die kurzfristigen Ziele des ICHs im Universum noch in ausreichendem Maße zu verwirklichen.
In realen Konfliktsituationen im Leben eines Erwachsenen spielen meist alle vier Gruppen gleichzeitig eine Rolle.
 
Wenn zum Beispiel dein Körper mit einer Krankheit belastet ist, kann er deine zielgerichteten Willensäußerungen nicht optimal verwirklichen, weil dein KÖRPER dein ICH-Bewusstsein darauf drängt, dass es sich stärker mit der Beseitigung der Krankheit beschäftigt.
 
Wenn DU zu stark falsche Ziele verfolgst, wird dir dein KÖRPER keine starke Befriedigung dafür geben, denn dein KÖRPER-Bewusstsein ist dein Richter. Deine Motivation für diese Ziele wird abnehmen.
 
Wenn deine Eltern deinem ICH-Bewusstsein schon in der Kindheit die Überzeugung implantieren, dass DU nichts kannst oder nichts Wert bist und DU übernimmst diese Ansicht zu leicht, dann wirst  DU vielleicht keine starke Motivation entwickeln, dir eigene Ziele vorzunehmen.
 
Dann bekommst DU erst wieder mit der Pubertät eine Chance für eigene Zielentwicklung, wenn dein ICH-Bewusstsein mit den Zielen des Sexualtriebs deines KÖRPERs überladen wird, was in der Regel eine starke Motivation verursacht.

Hilfen, deine richtigen Ziele zu erkennen

Hilfen, auseichend Erkenntnisse im lokalen Machtsystem zu bekommen

Hilfen, deinen Körper leistungsfähig zu halten

Materielle Medikamente