Die Judenfrage Als „Judenfrage“ wurden in Europa ab dem 18. Jahrhundert die Probleme bezeichnet, die sich aus der Integration der Juden ergaben. Die Diskussion begann um 1750 in Großbritannien, um 1790 in der Französischen Revolution auch in Frankreich.

Ich versuche die „Judenfrage“  des 19. Jahrhunderts zu erkunden. Die Einführung des Herausgebers H. A. GWYNNE der Morning Post  in England zu dem Buch „The Cause of World Unrest“ dokumentiert anschaulich und offen das „Judenproblem“, das heute noch nicht gelöst ist: WorldUnrests: Introduction
Die westliche Geldmonarchie, wie ich sie heute sehe, hängt unmittelbar mit der Judenfrage zusammen. Die heutigen Machtstrukturen, welche die Kontrolle über das Geld in der westlichen Welt ausüben, sind eindeutig von Juden dominiert, das ist Fakt.
 
Die Errichtung der von Juden kontrollierten Bank von England im Jahre 1694 kann man als ersten Schritt dieser Geld-Dominanz ansehen und die Erfindung des FIAT-Geldes ohne angemessenen Gegenwert durch die Juden.